Alles was Hanzz ist –
Genuss im Namen der Wurst

Gibt es eine Gourmet-Bratwurst? Darüber konnte man bislang durchaus streiten. Jetzt nicht mehr. Jetzt gibt es Hanzz. Und Hanzz ist ganz ohne Zweifel eine Gourmet-Bratwurst. Es gibt sie in drei Variationen – klassisch, scharf und rauchig. Für alle gilt: Das Fleisch ist 100% Susländer-Schwein, es wird kein Wasser zugesetzt, keine Konservierungsstoffe, keine Geschmacksverstärker. Statt dessen gibt es viel schönere Dinge zur Vollendung dieses Genusses im Namen der Wurst: Hanzz Tunke mit Birne für die klassische Hanzz sowie Hanzz Tunke mit Tamarillo und ein spezielles Gewürzpulver für die scharfe Variation. Für Hanzz rauchig entwickelt Norbert Balszuweit gerade die ideale Tunke, in der Zwischenzeit empfehlen wir hier einen guten Dijonsenf.

Hanzz von vorn – wie alles kam und begann

Der Onkel war’s. Onkel Hans. Der vermachte seinem Neffen Norbert neben einer ausgeprägten Leidenschaft für gutes Essen auch ein selbstverfasstes Kochbuch. Es enthielt viele wunderbare Rezepte. Darunter kein einziges für Wurst. Diese Lücke würdig zu füllen, wurde für Norbert eine Frage der kulinarischen Ehre. Sein Freundeskreis war nämlich gespickt mit Bratwurstfans. So entstand im Jahr 1994 erstmals jene besondere Gourmet-Bratwurst, die man sofort an ihrem ganz eigenen Bratduft sowie ihrem absolut ungewöhnlichen Biss erkennt. Über die Jahre perfektionierte Norbert seine Kreation, die eigentlich nie
für die Allgemeinheit gedacht war. Bis eines Tages jemand fragte: Warum eigentlich nicht? Und weil darauf niemand eine vernünftige Antwort hatte, gibt es heute Gourmet-Bratwurst für alle.
Warum die nicht »Hans« heißt, sondern »Hanzz«? Weil sie anders ist, als alle anderen … Spätestens nach dem ersten Biss wissen Sie, wie sehr.

Für Hanzz kommt nur das Beste
in den Saitling

Nur aus gutem Fleisch entsteht eine gute Bratwurst. Punkt. Deswegen kommt das Fleisch für Hanzz ausschließlich von Susländer-Schweinen. Die wachsen in Schleswig-Holstein noch ganz natürlich auf. Mit bestem Futter, ohne Antibiotika, ohne chemische Zusätze. Zum hochwertigen Schweinefleisch kommen Sahne, Salz, frische Kräuter, Gewürze, Naturdarm und das auch für Bioprodukte zugelassene Säuerungsmittel Natriumcitrat. Fragen Sie Norbert Balszuweit gern, wie genau er die Zutaten komponiert. Seine Antwort wird ein höfliches Lächeln sein. Andere Frage: Vermissen Sie einen alten Bekannten aus der Welt
der Bratwurst-Zutaten? Wasser? Bei der Herstellung von Hanzz Wurst wird kein Wasser zugesetzt. Das lässt mehr Platz für gutes Fleisch: Hanzz hat einen Fleischanteil von über 80%, diesen Wert dürfen Sie gern mal
mit anderen Bratwürsten vergleichen.

Immer alles Neue über Hanzz:
Abonniere die Hanzz Post

Gibt es Hanzz jetzt auch bei Ihnen in der Nähe? Kommen neue Hanzz-Produkte?
Wo läuft eine Hanzz-Verkostung? All das und vieles mehr erfahren Sie früher als die meisten, wenn Sie unsere Hanzz-Post abonnieren. Dafür brauchen wir nur Ihre E-Mail-Adresse – und Sie können sie jederzeit wieder abbestellen:

Zum Datenschutz: Wir werden Ihre E-Mail-Adresse nur dazu verwenden, um Ihnen Informationen über
Hanzz zu schicken. Keinesfalls werden wir Ihre E-Mail-Adresse an Dritte weitergeben.

Hanzz für: Praxis ohne Grenzen

Auch das teure und enggeknüpfte Netz unseres Gesundheitssystems fängt nicht alle Menschen auf.
Prof. Dr. Peter Ostendorf, ehemaliger Chefarzt eines großen Hamburger Krankenhauses, betreibt darum in der Hansestadt eine Praxis, in der Menschen ohne Krankenversicherung kostenlos eine fachlich fundierte Gesundheitsversorgung erhalten. Wir finden das fantastisch, und unterstützen sein Projekt – Praxis ohne Grenzen – mit jeder verkauften Packung Hanzz Wurst, Hanzz Tunke und Hanzz Gewürz.
Zur Website Praxis ohne Grenzen geht es hier: